Warum Vergebung so wichtig ist

Warum ist Vergebung so wichtig?
Ich sehe es so: Wenn wir nicht um Vergebung bitten können oder Vergebung geben können, wird es keinen wahren Frieden auf der Welt geben können.
Ohne Vergebung halten wir an altem Groll und an altem Schmerz fest, der eine immer schwärende Wunde darstellt und unser Leben vergiftet. Es hindert uns daran, glücklich zu sein, Vertrauen zu haben und kreativ im Leben zu sein.
Ohne Vergebung kann es keinen nachhaltigen Frieden geben. Denn Frieden beginnt immer in uns selbst, bevor er sich aus uns und durch uns ausbreitet, wie ein Licht in der Dunkelheit.
Wenn wir an alten Mustern und altem Hass festhalten, nähren wir diese alttestamentarischen Muster von ‘Auge um Auge, Zahn um Zahn’ – und nichts ändert sich. Vergebung ist für mich ein wundervoller Weg aus diesem Dilemma: sie heilt.
Sie entsteht im Bewusstsein, dass wir alle verbunden sind durch unser Band des Lebens. Vergebung ensteht im Herzen, dem Motor des Lebens.
Vergebung heißt nicht, dass wir etwas unter den Tisch kehren und dann ignorieren. Vergebung heißt, ich bin jetzt bereit, diese Wunden zu heilen: Ich lasse sie los, ich lasse sie gehen, ich entlasse sie aus meinem Leben und gehe ganz bewusst in den Frieden.
Wenn ich einen Fehler verzeihe / vergebe, sei es einem anderen oder auch mir selbst, entsteht ein Raum der Freiheit. Und in diesem Raum der Freiheit können wir uns neu begegnen.
Und das ist etwas, von dem ich denke, es ist notwendig, im Sinne von ‘es wendet die Not’ und das tut uns allen gut, individuell wie kollektiv.
Von Herzen
Stephanie v. Haldenwang
Intuitive Heilerin, Spirituelle Lehrerin

Hamburg, 2.8.2023

Tagged , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.